header
  • Um 07.00 Uhr beginnen wir den Tag gemeinsam in der Käfergruppe.
  • Ab 08.00 Uhr gehen die Kinder mit ihrer Erzieherin in die jeweilige Gruppe.
  • Um 09.00 Uhr ist die Bringzeit beendet und die Eingangstüre wird abgeschlossen.
  • In den Gruppen wird nun mit dem Morgenkreis begonnen. In dieser kleine Gesprächsrunde können die Kinder ankommen. Durch den gemeinsamen Anfang integriert sich jedes Kind leichter in die Großgruppe und wir können besser auf die Bedürfnisse der einzelnen Kinder eingehen.
  • Anschließend in der Freispielzeit gestalten die Kinder sich selbstständig den Vormittag. Im Rahmen der Freispielzeit finden auch gezielte Aktivitäten statt. Dies kann in der Groß- wie auch in der Kleingruppe geschehen. Bsp: Bastelangebote, Bilderbuchbetrachtung, Rhythmikeinheiten, Vorschulerziehung, Feiern von Festen/ Geburtstagen, u.v.m. Im Vordergrund steht dabei die gezielte Wahrnehmung und Förderung des Kindes. Wer in der Freispielzeit Hunger verspürt, kann sich an den gedeckten Esstisch setzen. Immer wenn es das Wetter zulässt, gehen wir in den Garten.
  • Um 11.50 Uhr ist der Vormittag beendet und die ersten Kinder werden abgeholt.
  • Ab 12.00 Uhr gibt es Mittagessen.
  • Die Gestaltung des Nachmittages wird zur Intensivierung des Vormittages genutzt bzw. richtet sich nach den Bedürfnissen der Kinder. Die Kinder haben die Möglichkeit, Freunde in anderen Gruppen zu besuchen und dürfen die Gruppenräume wechseln um gemeinsam zu spielen.
  • Die Kinder werden je nach Buchungszeit abgeholt, um 16.30 Uhr ist für alle der Kindergartentag zu Ende.

 

Besondere Angebote

Über das pädagogische Beschäftigungsangebot im Tagesablauf hinaus, bieten wir zusätzliche Aktionen an, um den Kindern möglichst vielfältige persönliche Entfaltungs-, Erfahrungs- und Wissenserweiterung zu ermöglichen.

Auch hier steht das spielende lernen im Vordergrund.

 Deutsch Vorkurs - D240

In unserer Einrichtung bieten wir für die Kinder das Vorkurskonzept "Deutsch 240" in Kooperation mit der Grundschule an. Es ist eine Maßnahme zur Verbesserung der Sprachkompetenzen von Vorschulkindern, insbesondere für Kinder, deren beide Elternteile nicht deutschsprachiger Herkunft sind.

 "Hören, Lauschen, Lernen"- für unsere Vorschüler

Beim Projekt „Lernen, Lauschen, Hören" treffen sich unsere Vorschüler um die sprachlichen Fähigkeiten zu stärken. Hierzu zählen z. B. Merkfähigkeit, Wortschatz, Ausdrucksfähigkeit, Grammatik, sprachlicher Klang und Betonung. In verschiedenen Einheiten wird bei den Kinder durch Lauschspiele, Reime und verschiedenen Sprachspiele die sprachliche (phonologische) Bewusstheit gestärkt.

Diese ist eine sehr wichtige Voraussetzung für das spätere Lesen und Schreiben lernen. Im Rahmen des Schlaubärenclubs finden immer wieder Spiele und Einheiten zum Projekt „Lernen, Lauschen, Hören" statt. Mit Phantasie und eigenen Ideen dürfen sich die Kinder immer wieder einbringen und somit das Lernen mit Spaß erleben.

 In der Welt der Farben, Formen und Zahlen

Schon im Elementarbereich haben die Kinder ein großes Interesse an der „elementaren Mathematik". D. h. sie wollen ihre Welt erobern, sich die Dinge in ihrer Vielfalt erklären und klare Strukturen erkennen. Schon unsere „Kleinsten" lieben es zu ordnen und zu sortieren. Sei es nach Farben oder Formen. Diese Ordnung spiegelt sich auch in der Welt der Zahlen wieder. Mit zunehmendem Alter interessieren sich die Kinder immer intensiver für die jeweiligen Gegebenheiten und so wird so mancher Gegenstand nach seiner Höhe, Länge und dem Gewicht untersucht.

Es gibt im Laufe des Kindergartenjahres verschiedene altersspezifische Projekte, bei denen sich die Kinder ganz intensiv mit diesem Thema beschäftigen und auseinandersetzen können, aufbauend auf die „Entdeckungen im Entenland" bei dem Farben, Formen und kleine Mengen im Vordergrund stehen, befassen sich die Kinder bei den „Entdeckungen im Zahlenland" schon mit dem Erlernen und Aufbau des Zahlenbegriffs.

Nicht nur bei den speziellen Projekten, sondern im täglichen Miteinander findet spielerisch ein „Be-greifen" statt. Durch Sehen, Hören, Tun, bei den vielen Spielen, Liedern und Büchern begegnet den Kindern die Thematik immer wieder in ihrem Alltag. So gilt auch hier wie bei allen unseren pädagogischen Angeboten, alle Kinder lernen, aber nicht alle zur gleichen Zeit und nicht im selben Tempo.

Dies ist für uns ein wesentlicher Ansatz und deshalb steht den Kindern auch immer wieder Material und Anregungen durch die Erzieher/innen zur Verfügung, um in Ihrem Tempo zu erfahren und zu erleben.

­