header

Vor Weihnachten führten wir Erzieherinnen den Wühlmauskindern ein Kaspertheater vor.

 Die Waldkinder hatten daran so viel Freude, dass sie jeden Tag nach einem neuen Theaterstück gefragt haben. Somit waren wir und die Kinder inspiriert, uns nun mit dem Thema rund ums Theater zu befassen. Da man in ein richtiges Theater ohne Eintrittskarten nicht hinein kommt, haben wir uns Karten gebastelt, welche ab sofort vor jeder Aufführung abgestempelt wurden. Uns war es wichtig, dass die Kinder lernen mit ihren eigenen Worten und Ideen freies Theater zu spielen. Unsere Verkleidungskiste, Masken, Perücken usw. halfen den Kindern in die verschiedensten Rollen zu schlüpfen. Eine Bühne die wir bauten, nutzten die Kinder gerne um ihre Stücke vorzuführen. Mit Kasperpuppen, Verkleidungen und Marionetten konnten die Kinder nun in ihre neue Welt eintauchen. In dieser Zeit haben wir viel gelacht. Zum Beispiel: Bei der Verteilung der Rollen sollte eine Oma gefunden werden. Da sagte das eine Kind zum anderen: „ Du bist erst alt, wenn du goldene Zähne hast.“ „ Hast du schon goldene Zähne ?“ „ Dann kannst du die Oma sein.“

In der Freispielzeit entstanden zum Thema Theater schöne Masken, Bilder, Drachen und zur Brotzeit gab es ein leckeres buntes Theaterfrühstück. Sogar ein Kino wurde im Bauwagen aufgebaut. Am 6.2.20 kam das Theater Lari Fari in den Kindergarten Sonnenschein. An diesem Tag durften wir Gäste sein und freuten uns riesig mit den Sonnenscheinlern das Theaterstück anzuschauen.

Am 21.2.20 war es dann soweit. Die Eltern von unseren Waldkindern kamen zu uns in den Wald und konnten Puppentheater, Rollentheater und unser Lied auf unserer Bühne miterleben.

So wurden nach einer kurzen Zeit aus unseren Waldkindern richtige Schauspieler. Vielleicht entdecken wir in 20 Jahren das eine oder andere Wühlmauskind auf der großen Bühne.

 Eure Wühlmausgruppe

­