header

Rund um unsere Vorschulübernachtung hatten wir das Thema Indianer. Aus Sachgesprächen erfuhren die Kinder viel über das Naturvolk Indianer.

Zum Beispiel warum die Indianer in Zelten lebten usw. Die Kinder konnten sich gleich mit diesem Thema identifizieren und brachten einige Ideen ein die sie im Wald mit uns erleben durften. Sie bauten sich in der Freispielzeit eine Indianerfeuerstelle. Diese bestand aus 4 Stöcken, welche wie ein Tipi aufgestellt wurde. Ein Wurzelstrang der sich am Ende in vier feine Teile splittete, diente ihnen als Halterung für ihren Topf. Mit vollen Stolz zeigten uns die Kinder ihr Werk.So kam auch die Idee auf, dass wir uns ein leckeres Indianeressen kochen. Für unsere Indianerausrüstung entstanden noch Regenmacher, Kopfschmuck, Ketten, Taschen,Werkzeug usw. An den Bäumen wurden aus Lehm Indianerköpfe geklebt und Handabdrücke aus selbst hergestellten Naturfarben gedrückt. Von Borkenkäfer befallene Stöcke wurden gesammelt und mit Naturfarben gefüllt und danach abgeschliffen, so konnte man die Gänge und Ruheplätze der Käfer gut sehen. Wie Indianer konnten wir barfuß durch den Wald und über unsere Taststraße schleichen. Mit dem Regenmacher führten die Kinder einen Regentanz auf, da wir hofften Regen herbei zu beschwören. Da es nicht klappte, hatten wir viel Freude mit Wasserspielen und Wasserschlachten. Das Naturvolk kennt sich sehr gut mit den Pflanzen aus, so machten wir Zuordnungsspiele von Pflanzen und beobachteten die Wolken, und den Wind. Anhand der Beobachtungen lernten wir Wetterlagen besser einzuschätzen.

Jedes Kind durfte sich seinen eigenen Indianernamen geben mit dem wir die nächsten Tage unterwegs waren.

 Dieses Jahr durften unsere Vorschüler das erste mal mit uns im Bauwagen übernachten. Das war eine ganz spannende Sache. Auch an diesem Abend verwandelte sich unser Platz in ein Indianerlager. Nach unserem Indianeressen werkelten die Kinder sich einen Häupftlingstab. Ein Kind entdeckte in einer Wurzel eine Botschaft vom Indianerhäuptling, der die Kinder zu einer Schatzsuche mit verschiedene Indianeraufgaben einlud. Die erste Aufgabe der Kinder war es mit dem Häuptlingsstab einen Regentanz zu tanzen. Nach der bestandenen Prüfung ging es los um nach weiteren Hinweisen zu suchen. Auf unserer Reise durch den Wald brauchten sie sehr viel Mut und Geschick. Zu den Aufgaben gehörte Büffelfleisch zu essen und Bärenblut zu trinken, einen Baum zum Wackeln zu bringen, einen Baum mit dem Namen zu erkennen und gemeinsam mit Holzscheiben einen Weg zu überwinden, bei dem sie die Erde nicht berühren durften. Jetzt wurde es schon langsam gruselig bei uns im Wald, da es dämmerte. Doch mit viel Mut hatten sie ihren Schatz auf dem Wurzelplatz gefunden.

Ihre mitgebrachten Taschenlampen fanden nun auch ihren Einsatz und dienten als Beleuchtung für unser lustiges Abschlussspiel.

Jetzt wurde es Zeit unser Lager im Bauwagen einzunehmen und bei einer Guten Nacht Geschichte zur Ruhe zu kommen. Den müden Kriegern fielen schon schnell die Augen zu und sie schliefen fest bis zum nächsten Morgen. Diesen Abend werden sie so schnell nicht vergessen. Nach einem guten Frühstück wurden sie von ihren Eltern abgeholt. 

Wir wünschen euch allen eine schöne Sommerferienzeit und den Vorschülern einen guten Start in die Schule.

 Auf das nächste Kindergartenjahr freuen wir uns.

 Euer Wühlmausteam

 

Neuigkeiten

Theater im Wald

Vor Weihnachten führten wir Erzieherinnen den Wühlmauskindern ein Kaspertheater vor.

Wir freuen uns auf das Osterfest

Jetzt dauert es nicht mehr lange, dann ist Ostern. Die Kinder legten mit Fichtenzapfen, Moos, Rinde und Sägespänen eine großes Osternest.

Das Thema Feuer, Wasser, Luft bei den Wühlmäusen...

Das neue Jahr starteten wir mit Experimenten zum Thema Feuer, Wasser, Luft.
Die Kinder haben erfahren, dass Luft überall ist, auch wenn man sie nicht sehen kann. Sie braucht Platz und man kann ohne sie nicht leben.

Neuigkeiten aus der Fröschegruppe

Licht und Wärme in der Fröschegruppe

In der dunklen Jahreszeit begleitet uns das Thema „Licht und Wärme. Wir betrachteten das Licht einer Kerze – spürten ihre Wärme und geben sie weiter.

Ausflug der Frösche zum Wochenmarkt

Am Mittwoch, 18. Oktober 2017 fuhren wir mit dem Linienbus nach Aschaffenburg zum Wochenmarkt am Schloss.

„Aktionstag Musik“

Am 31.05. fand unser diesjähriger „Aktionstag Musik 2017“ statt.

Ausflug der Frösche zum Flugplatz Ringheim

Am Mittwoch, 15. März 2017 besuchten wir zum Abschluss unseres Fliegen/Flugzeuge/Flughafen-Projekts den Flugplatz in Ringheim.

Neuigkeiten aus der Käfergruppe

Themenwochen Bauernhof

In den letzten Wochen des Kiga-Jahres beschäftigten wir uns mit dem Thema „Bauernhof“. Die Kinder lernten viel über Tiere, Fahrzeuge und welche Arbeit auf dem Bauernhof anfällt.

Die Fastenzeit bei den Käfern

In dieser Zeit ging es bei uns unter anderem um das Thema „Wüstenerfahrungen“ in Verbindung mit der Bibelgeschichte „Der verlorene Sohn“.

Mit „Frau Holle“ im Märchenland

Die Käferkinder waren in den letzten Wochen im Märchenland unterwegs. Ob Rollenspiel, Klanggeschichte, turnen, Brot backen oder allerlei Bastelarbeiten: vom Märchen der „Frau Holle“ waren und sind Mädchen und Jungs gleichermaßen begeistert.

Aus Eigeninitiative gestalten Kinder ein Buch für den Kindergarten

In diesem Bilderbuch geht es um Traktoren, die im Getreideanbau und in der Ernte zum Einsatz kommen.

Käferkinder gestalten eigenen Spielteppich

Im Atelier gestalteten sich fünf Kinder mit Ausdauer und Freude einen neuen Spielteppich für die Bauecke.

Themenwoche: VORBILDER-HEILIGE-ICH SELBST

Mit dem Heiligen Martin starteten wir in unsere neue Themenwochen.

Wasserfarben-Malwerkstatt

In unserm Atelier hatten die Käferkinder eine ganze Woche Zeit, mit Wasserfarben zu malen und zu experimentieren.

Wandertag in der Käfergruppe

In der Kinderkonferenz beschlossen wir gemeinsam zum Spielplatz zu wandern.

„Aktionstag Musik“

Am 31.05. fand unser diesjähriger „Aktionstag Musik 2017“ statt.

Wellness für die Käfer

Aktuell setzen wir uns mit der Fastenzeit auseinander: Warum machen wir eine Fastenzeit? Was können wir tun? Wir wissen, dass Gott will, dass es uns gut geht. Daher überlegten wir, was wir brauchen, dass es uns gut geht, was wir tun können, dass sich alle wohl fühlen, was wir anderen Gutes tun können.

Prinzessinnen und Ritter

Seit Mitte Januar drehte sich bei uns alles um „Prinzessinnen und Ritter“. Zwei Highlights krönten jetzt den Abschluss unseres Projekts:

Neuigkeiten aus der Mäusegruppe

Neues aus der Mäusegruppe....

In den Wochen vor Fasching beschäftigten wir uns mit dem Märchen Schneewittchen.Mit unserem Erzähltheater Kamishibai erzählten wir das Märchen, sangen ein Lied dazu, malten ein Spiegelbild und bastelten kleine Zwerge.

Weihnachtsvorbereitungen in der Mäusegruppe

Die Mäusegruppe bereitete sich auch auf Weihnachten vor. Es wurden Sterne ausgeschnitten, Tannenzapfen bemalt, Plätzchen gebacken und Advents- und Weihnachtslieder gesungen, die die Kinder mit den Instrumenten begleiteten.

Herbst bei den Mäusen

Wir Mäusekinder kochten Apfelbrei. Zuerst schnitten wir die Äpfel in kleine Stückchen. Danach kam alles in einen großen Topf. Mit dem Mixer pürierten wir die gekochten Apfelstückchen.

„Aktionstag Musik“

Am 31.05. fand unser diesjähriger „Aktionstag Musik 2017“ statt.

Mäuse schnuppern Frühlingsluft

Wir haben einen Spaziergang unternommen, um den Frühling zu suchen – und haben ihn tatsächlich gefunden!

Neuigkeiten aus der Waldgruppe WÜHLMÄUSE

Theater im Wald

Vor Weihnachten führten wir Erzieherinnen den Wühlmauskindern ein Kaspertheater vor.

Wir freuen uns auf das Osterfest

Jetzt dauert es nicht mehr lange, dann ist Ostern. Die Kinder legten mit Fichtenzapfen, Moos, Rinde und Sägespänen eine großes Osternest.

Das Thema Feuer, Wasser, Luft bei den Wühlmäusen...

Das neue Jahr starteten wir mit Experimenten zum Thema Feuer, Wasser, Luft.
Die Kinder haben erfahren, dass Luft überall ist, auch wenn man sie nicht sehen kann. Sie braucht Platz und man kann ohne sie nicht leben.

Feenzauber im Wald

In den letzten Wochen haben sich die Kinder mit dem Thema Wichtel, Feen und Zwerge beschäftigt. Sie beobachteten ihr Waldgrundstück noch genauer als sonst. Die Blätter verfärbten sich langsam und der Wald veränderte sich.

Neues von den Wühlmäusen: Der Wald verwandelt sich zur Villa Kunterbunt

Wir starteten in das neue Kindergartenjahr mit dem Thema: „ Pippi Langstrumpf“. Am besten fanden die Kinder, dass die Pippi stark, lustig, mutig und ein bisschen frech ist.

Neuigkeiten aus dem Wald

Rund um unsere Vorschulübernachtung hatten wir das Thema Indianer. Aus Sachgesprächen erfuhren die Kinder viel über das Naturvolk Indianer.

Unser neuer Bauwagen ist da

Ende Mai war es endlich soweit und die „Wühlmäuse“ unserer Waldgruppe bekamen ihren neuen Bauwagen geliefert.

Walderlebnistag der Vorschüler am 16. Juli 2018

Ein ganz besonderes Erlebnis war für unsere Vorschüler und die Kinder der Wühlmäusegruppe der Walderlebnistag mit der Jägerin Frau Ingrid Stenger.

Hurra, hurra der Frühling der ist da!!

Nach der langen Kältezeit, freuen wir uns alle, dass uns die Sonne so schön verwöhnt. Wir essen im Freien und beobachten ganz genau wie sich die Natur verändert.

Kutschfahrt durch den Niedernberger Wald

Schon öfter beobachteten die Wühlmauskinder aus der Waldgruppe die Pferdekutsche bei ihrer Fahrt durch den Wald.

Neues aus der Wühlmausgruppe der Kita St. Cyriakus Niedernberg

In der Zeit nach den Weihnachtsferien fanden die Kinder auf ihren täglichen Streifzügen durch den Wald allerhand Schätze. Ein Stock sah aus wie ein Hühnerbein, ein anderer wie ein Vogel.

Hallo liebe Freunde der Wühlmausgruppe

Es gibt wieder ein paar Neuigkeiten aus dem Wald.Kaum hatte das Waldgasthaus der Kinder die Türen geschlossen, wurden im angrenzenden Waldstück neue Räume geschaffen.

Herbstzauber bei den Wühlmäusen

Seit einigen Wochen hören die Kinder nach dem Frühstück gerne noch eine Geschichte.

Neues aus dem Wald

Nach den Sommerferien stand bei uns im Wald die Ernte in unserem Hochbeet an.Die Kinder haben mit Begeisterung Kartoffeln, Zwiebeln und die restlichen Karotten geerntet.

Bei den Wühlmäusen ist immer was los.

Seit Anfang Juni beschäftigen wir uns mit dem Thema Zirkus, was gleichzeitig auch das Thema unseres diesjährigen Sommerfestes war.

Es kribbelt und krabbelt bei den „Wühlmäusen“

Anfang Mai entdeckten die Waldkinder „Wühlmäuse“ in einer alten Wurzel einen Ameisenstamm.

Ostern bei den Wühlmäusen

Bei uns im Wald sind die Ostervorbereitungen schon im vollen Gange.

Haus der kleinen Künstler und Wühlmäuse

„Die Kunst der kleinen Schritte“ - für unseren Kindergarten bedeutet das aktuell einen großen Schritt! In den letzten Wochen und Monaten arbeiteten wir an den besonderen Schwerpunkten unseres Hauses und vor allem an der Entstehung der neuen Waldgruppe „Wühlmäuse“.

­